Die Energieblende

FS_20160103_75376Das Bauerntheaterstück des Trachtenvereins wird heute Abend noch einmal zusätzlich aufgeführt. Also es ist die letzte Möglichkeit das Stück zu sehen.

Klar geht es wieder gegen die Münchner Regierung. Und ja – ein “Mitbürger afrikanischer Herkunft” sorgt für ein Huch – Erschrecken der Stammtischgäste im Biergarten und das wirkt wie eine matte Reminiszenz an die 70er Jahre, als dieser Gag wirklich noch ein Gag war. Aber es klingt auch die Unsicherheit mit, die die politische Korrektheit nicht nur  bei Muttersprachlern auslöst – und dies wiederum ist wirklich lustig.

Und ja – im ersten Akt kommt die Geschichte nur sehr schwerfällig in die Schnurre. Dieser Teil wirkt merkwürdig abgetrennt, wie später in das Stück eingefügt, um einige aktuell politische Ereignisse zu reflektieren. Aber das ist ja auch gut so.

Und ja – die Dramaturgie verheddert sich zwischen dem zufälligen Belauschen der Korruptionspläne und dem Engagement einer grünen Gemeinderätin. Da wollte der Autor wohl auf Nummer sicher gehen. Am Ende bringt keines von beiden die Geschichte so recht voran.

Und ja, wenn man so will, kann man eine flapsige Kritik an der katastrophalen Informationspolitik in unserer Gemeinde heraushören. Vielleicht sogar auch daran, dass in Punkto Energiewende von der Gemeinde noch gar nichts angeschoben wurde.

Muss man aber nicht. Man kann sich auch einfach nur unterhalten lassen und die bekannten Gesichter in den Rollen bestaunen, die übrigens durchweg auf hohem Niveau spielen.

Und das Puplikum ist von Anfang an mit Begeisterung dabei! Viele sind so hingerissen, dass sie tatsächlich bei der gespielten Abstimmung mitvotieren. Also: Hingehen – kann man nichts falsch machen, wie Christoph Sieber sagt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Optionally add an image (JPEG only)